Norton AV und ChessEye

Norton Antivirus erkennt, zumindestens in einigen Versionen, Chesseye als Spyware.

Chesseye enthält eine Routine, um die Spielstände in eine Online-Ranking Liste einzutragen. Neben den Spielständen selbst wird dabei auch der vorher gewählte Online Name und eine Prüfsumme übertragen, die Manipulationen verhindern soll. Diese Routine wird nur aufgerufen, wenn im „Online“ Menu der entsprechende Menüpunkt ausgewälht wird. Alle übertragenen Daten werden in der Hilfe noch einmal ausführlich erläutert. Die Daten werden von Chesseye nicht selbst übertragen, sondern es wird der Standardbrowser mit entsprechenden URL-Paramtern aufgerufen, was wahrscheinlich den Alarm in Norton AV auslöst.

Von Symantec ist leider keine Lösung zu erwarten, daher, falls dieses Problem auftritt, bitte die Dateien cvt.exe und chesseye_setup.exe zur Ausnahmeliste von Norton Antivirus hinzufügen.

Dieser Beitrag wurde unter Software, Windows veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.